AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Wenn Sie uns ihren Hund anvertrauen, bitten wir Sie, uns den Heimtierausweis vorzulegen. Die Hunde müssen gechipt und genügend geimpft sein.
  2. Bitte seien Sie ehrlich bezüglich des Verhaltens ihres Hundes. d.h. Hundebegegnungen, Jagdverhalten, Rückruf, Katzen, Kinder, Menschenbegegnungen, Läufigkeit, Geräusche, Verkehr und ehemalige Beissunfälle. Uns ist es absolut egal ob ihr Hund Defizite hat, wir urteilen nicht, möchten aber vorbereitet sein, damit wir in entsprechenden Situationen auch wissen, wie wir mit ihm umzugehen haben.
  3. Bei uns sind auch disozial-gestörte Hunde mit oder ohne Maulkorb herzlich willkommen, wie erwähnt urteilen wir nicht.
  4. Sollte trotz sorgfältiger Betreuung und Einhaltung der Sicherheitsstandards unsererseits ihrem Hund etwas zustossen, erlauben wir uns im Notfall, den nächsten Tierarzt aufzusuchen. Die Behandlungskosten gehen zu Lasten des Hundebesitzers.
  5. Bei Sachschäden, die von ihrem Hund in unserer Obhut verursacht werden, verrechnen wir Ihnen den Selbstbehalt unserer Betriebshaftpflichtversicherung. 
  6. Gebuchte Termine für Hundespazierdienst bitte spätestens 24h vorher absagen, sonst müssen sie verrechnet werden.
  7. Bitte legen Sie uns den vereinbarten Betrag in bar bereit wenn wir den Hund abholen. Wir hinterlegen Ihnen im Gegenzug eine Quittung.
  8. Wir mögen keine Zughalsbänder ohne Stopp. Am liebsten sind uns ein normales Halsband oder Gstältli mit einer normalen Leine (keine Roll- oder Schleppleinen). Andere tierschutz-relevanten “Trainingshilfen” lehnen wir ebenfalls ab.
  9. Falls nötig wird der Hund nach dem Spaziergang von uns geputzt. Die Utensilien zum Säubern müssen vom Hundehalter bereitgestellt werden. Wünschen Sie eine Fütterung, dann bitte Futter ebenfalls bereitstellen.
  10. Wir nehmen uns das Recht vor, Fotos von ihrem Hund, immer ohne Angaben zum Besitzer, auf unserem Blog zu veröffentlichen. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, bitten wir um eine schriftliche Mitteilung.