HAPPY 2020 & willkommen zurück beim texten Andrea !

Nach mehr als einem ganzen Jahr Blogging Pause melde ich mich nun endlich zurück. 2019 war ein intensives Jahr ! Wir sind umgezogen. Nicht nur einmal sondern weil es so dermassen „spassig“ ist gleich zweimal ! Das zweite mal war Hausintern. Trotzdem so was von kräftezehrend, dass wenn mir nun das Wort „Umzug“ in irgendeiner Form begegnet, ich augenblicklich „Umzugs-Burn-Out-Symptome“ zeige (hahaha).

Unser Familienziel war und ist es, unser Leben zu minimalisieren, denn wir haben neue und interessante Projekte am laufen, welche es nicht zulassen, dass wir zu viel Zeit mit „Haushalt&Co.“ vertrödeln. Bereits nach dem ersten Umzug hat sich bei mir das beflügelnde Gefühl von Zeit wieder breit gemacht. Vor dem grossen MOVE habe ich sehr viel Zeit aufgewendet eine Mietzahlung aufrecht zu erhalten, welche mich als Mutter sehr belastete.

Unser AirBnB, welches wir am Kreuzweg in unserer Wohnung angeboten haben, war eine tolle und wertvolle Erfahrung. Es war aber auch eine Notfallmassnahme, denn meine vor Jahren angestrebten Berufsziele konnte ich nicht umsetzten und deshalb musste ich eine Lösung betreffend Miete finden, bis wir ein neues Zuhause fanden, welches sich wieder im Rahmen unseres Budges bewegte und zu unserer Familie passt. Der Entscheid noch mehr zu minimieren und den Fokus auf künftige Arbeitsprojekte zu legen stand eigentlich schon im vergangenen Frühjahr fest. Jedoch ist es einfach unglaublich schwierig sich aus Gewohnheiten zu verabschieden.

Jetzt habe ich wieder Luft und ich atme sie genüsslich ein und aus. Vollgepumpt mit all dem Sauerstoff freue ich mich meinen Dognessblog wieder aufzunehmen und regelmässig aus unserem Leben mit all diesen tollen Hunden zu erzählen. Zudem wird meine Willow im kommenden Mai 10 Jahre Jung und ich will euch viel mehr über Sie und unseren Weg schreiben als ich mich bis jetzt getraut habe. Willow ist die eigentliche Macherin, Gründerin von Dogness (hihi)…die weiss das übrigens ganz genau.

Von Kindern und Hunden will ich auch mehr erzählen, denn was ich in den vergangenen 22 Monaten erleben durfte ist einfach unglaublich schön ! Nie hätte ich das erwartet, nie hätte ich es gewagt, mir dieses entspannte Familienleben mit meinen beiden Rabauken so vorzustellen wie es heute ist. Klar haben Chrigl und ich daran gearbeitet aber es war eigentlich ganz leicht, keine Hexerei, keine Wissenschaft und ihr müsst euch vorstellen, dass meine ganze Familie die allergrössten Bedenken hatten, das Willow Aari etwas antun könnte. Ich dachte das nie aber ich schuf Grenzen von Anfang an auf beiden Seiten (Hund wie Baby/Kleinkind) und nun funktioniert es einfach…ohne Worte, ganz natürlich und selbstverständlich.

Meine Unterrichtsstunden haben sich etabliert. Ich betreue geniale Mensch-Hund-Teams auf die ich unglaublich stolz bin ! Sie haben sich alle wahnsinnig weiterentwickelt und gehen freudig ihren Weg zusammen. Mein Lieblingsevent ist immer noch der Dogness Hundetreff ! Freue mich riesig bald wieder mit der Gruppe unterwegs zu sein und unsere Hunde bei ihren „hündischen“ Dialogen zu beobachten.

Immer wieder zeigen Sie uns Menschen, dass sie hochsoziale und sehr faire Wesen sind (x-fach fairer und sozialer als wir Menschen übrigens). Sie halten uns gekonnt den Spiegel vors Gesicht und jedesmal (wenn wir es zulassen und annehmen) sind wir uns selbst wieder einen kleinen Schritt näher gekommen.Ich empfinde es als sehr wichtig , dass wir Menschen uns selbst wieder bereit sind näher zu kommen. Hinschauen statt wegzuschauen,  freundlich zu sich selbst und allen Mitlebewesen und generell der Welt zu sein, einfach dankbar sein !

2020 habe ich dem mininalistischen Lebensstil gewidmet und unser Umzug war erst der Anfang. Mein inniger Wunsch nach MEHR SEIN UND TUN STATT HABEN ist definitiv ein Prozess und fordert Zeit. Freue mich wahnsinnig auf dieses Abenteuer und werde euch sicher mal wieder berichten, wie es in meinem Werdegang zur Minimalistin so läuft. Übrigens sind Hunde auch Minimalisten, sie überlegen sich ganz klar, was ihr Leben aufwertet und was nicht.

HAPPY 2020 und bis bald…Andrea&Co.